Das Ministerium

Fachbereiche

Gesetze im Internet

JVA Cottbus-Dissenchen

Justizvollzugsanstalt Cottbus-Dissenchen
Oststraße 2
03052 Cottbus
Tel.: 0355/48880
Fax: 0355/4888-222
E-Mail: Poststelle.CB@justizvollzug.brandenburg.de

Die JVA Cottbus-Dissenchen ist eine moderne Justizvollzugsanstalt mit der notwendigen Ausstattung für einen zeitgemäßen Justizvollzug. Sie wurde als Ersatz für die zuvor in der Bautzener Straße betriebene Justizvollzugsanstalt im Ortsteil Cottbus-Dissenchen - auf dem Gelände der ehemaligen rusischen Kasserne - errichtet und im April 2002 in Betrieb genommen.

Zuständigkeit

In der Anstalt werden zwei verschiedene Unterbringungsformen und drei Haftarten vollzogen:

  • Strafhaft an jugendlichen und heranwachsenden Gefangenen
  • Strafhaft an erwachsenen männlichen Gefangenen
  • Untersuchungshaft an erwachsenen männlichen Gefangen
  • offener Vollzug an erwachsenen männlichen Gefangen

Belegungsfähigkeit

Die Anstalt verfügt über eine Gesamtbelegungsfähigkeit von 550 Haftplätzen (Stichtag: 1. August 2013), diese verteilen sich wie folgt:

  • 390 - Strafhaft an jugendlichen, heranwachsenden und erwachsenen männlichen Gefangenen
  • 108 - Untersuchungshaft an erwachsenen männlichen Gefangenen
  •   52 - offener Vollzug an erwachsenen männlichen Gefangenen

Personal

In der JVA Cottbus-Dissenchen sind insgesamt 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Der größte Anteil entfällt mit 177 Stellen auf das Personal im allgemeinen Vollzugsdienst und im Werkdienst. (Stichtag: 1. August 2013)

Arbeit

Den Gefangenen wird Arbeit in den Eigenbetrieben der Anstalt angeboten - Wäscherei, Fahrzeugpflege, Gärtnerei, Bäckerei und Anstaltsküche.

In der Anstalt besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Einrichtung von Unternehmerbetrieben. Zur Zeit bieten drei externe Unternehmer in Unternehmerbetrieben weitere ca. 110 Arbeitsplätze an.

Ansprechpartner hier:

Leiter der Arbeitsverwaltung
Herr Krämer
Tel.:   0355 - 488 8230
Fax:   0355 - 488 8222
 

Schulische und berufliche Ausbildung

Den Gefangenen stehen folgende schulische Bildungmaßnahmen zur Verfügung:

  • 12 Plätze - Vorkurs 9. Klasse (Zeugnis)
  • 12 Plätze -   9. Klasse (Berufsbildungsreife)
  • 12 Plätze - 10. Klasse  (Fachoberschulreife)

Für die berufliche Qualifikation stehen den Gefangenen offen:

  • berufliche Maßnahmen für Jugendliche und Heranwachsende
    • 12 Plätze - Metallbau
    • 12 Plätze - Elektro
    • 12 Plätze - Farbe
    • 12 Plätze - Holz
  • berufliche Qualifizierung für Erwachsene und Jugendliche:
    • 12 Plätze - europäischer Computerführerschein mit Prüfung und
                      Computerrecycling
    • 6 bzw. 8 Plätzen - Umschulung zum Koch und Küchenhelfer
                                über 24 Monate mit Zertifikat

Hilfs- und Befhandlungsangebote: 

  • soziales Training
  • Gesprächsgruppen gegen Gewalt und Rechtsextremismus
  • Haftvermeidung durch soziale Integration (HSI)
  • Anti-Gewalt-Training
  • psychotherapeutische Betreuung durch externe Fachkräfte
  • Arbeitstherapie in der Holzwerkstatt
  • Arbeitsvermittlung
  • Berufsberatung
  • Wohnungsvermittlung
  • Soziales-Kompetenz-Training

Freizeitmaßnahmen:

  • AG Fußball
  • AG Tischtennis
  • AG Volleyball
  • AG Krftsport
  • Laufgruppe
  • AG Keramik
  • AG Mal- und Zeichnzirkel
  • Gitarrengruppe
  • Spielekreis